Uganda Reisen 2022, 2023 zu den Berggorillas in Afrika buchen

Uganda Reisen

Zu den Angeboten ▼Hier finden Sie Tipps und Angebote für Uganda Reisen 2022, 2023Beste Reisezeit auch für Tierbeobachtung in den Nationalparks liegt im Juli, August und September und im Jänner, Februar. Die touristische Hochsaison in Kampala ist zwischen Dezember und Februar und von Juni bis August. Das Straßennetz lässt sich um diese Zeit ebenfalls problemlos nutzen. In den Regenzeiten sind die meisten Straßen hingegen oft schon nach einem einzigen tropischen Schauer unpassierbar. Daher sind diese Perioden für eine Reise nicht zu empfehlen.

Startseite » Reisen » Uganda

Uganda Reisen, Berggorillas im Dschungel – Afrika ursprünglich

Bitte beachten Sie die aktuellen Einreisebestimmungen aufgrund der CORONA Situation

Zu den Berggorillas – Uganda Reisen buchen 2022, 2023  – Gorilla Trekking Uganda. Uganda ReisenDas wasserreichste Land Ostafrikas liegt zwischen dem zentral- und ostafrikanischen Graben sowie den beiden Armen des Great Rift Valley. Uganda Reiseangebote sind vielfältig. Die Vielfalt der Natur macht Uganda Reisen besonders einzigartig. Die Savanne im Queen Elizabeth National Park, die Seen im zentralafrikanischen Graben aber auch die spektakulären Wasserfälle des Nils, tropische Wälder und der Bwindi Impenetrable National Park, in dem die Berggorillas leben.

Möchten Sie noch andere Länder in Afrika bereisen, so finden Sie weitere Reiseziele unter Afrika Reisen.

Uganda Reisen 2022, 2023 – Safaris buchen oder anfragen

In Uganda gibt es bisher keinen Massentourismus mit all seinen negativen Folgen. Ursprüngliche Afrika-Erlebnisse sind bei einer Uganda Reise 2022 oder Uganda Trekking-Tour garantiert. Besuchen Sie Uganda, die „Perle Afrikas“ 2022, 2023! Spüren Sie die imposanten Berggorillas im Dschungel des Volcanoes NP in Ruanda auf und erleben Sie afrikanische Tierwelt bei einem Bootsausflug auf dem legendären Nil. Wählen Sie aus den unten anführten Uganda Reiseangeboten von Uganda Erlebnisreisen und Safaris. Bei Einreise von Europa sind keine Impfungen zwingend vorgeschrieben. Eine Malaria Prophylaxe wird aber empfohlen.

Lake Mburo Nationalpark

Uganda Murchison FallsWussten Sie, dass dies der einzige Nationalpark des Landes ist, wessen Name von einem gleichnamigen See stammt? Der See schafft einen ganz besonderen Kontrast zur dichten grünen Vegetation und ist die Lebensquelle vieler hier lebender Tiere. Haben Sie schon mal Flamingos aus nächster Nähe beobachtet? Vielleicht kommen Sie in den Genuss dieses zauberhaften Erlebnisses! Das Wasser des Sees verbirgt einige Überraschungen – die kleinen Strudel lassen erahnen, was sich darunter befindet. Plötzlich sehen Sie die Augen eines großen Flusspferdes aus dem Wasser ragen. Neben den Flusspferden gibt es noch zahlreiche andere Tierarten und die verschiedensten Pflanzen zu entdecken – bleiben Sie stets wachsam!

Bwindi Nationalpark

Uganda BerggorillasDen Berggorillas ganz nah im Bwindi Nationalpark! 10 habituierte Gorillagruppen leben hier in den Wäldern des Bwindi Nationalparks. Auf einem Gorilla-Tracking begeben Sie sich auf die Suche nach einer Gruppe. Am frühen Morgen fährt man zur Hauptverwaltung des Parks, wo man eine ausführliche Einweisung erhält. In kleinen Gruppen von maximal 8 Personen wandert man im Anschluss durch den dichten Regenwald und durchquert diverse Tierrouten. Im Gebiet der letzten Berggorillas sucht man das Nest der letzten Nacht einer der Gruppen. Und da – direkt vor den Augen erkennt man den Silberrücken. So werden die erwachsenen Männchen mit silbern verfärbten Rückenhaaren genannt. Bis auf wenige Meter kann man sich den sanften Riesen nähern, die hier zurückgezogen in der Bergwelt Ugandas leben. Der Anblick der anmutigen Tiere verschlägt einem die Sprache. Nach etwa 1 Stunde bei den Gorillas wandert man zurück.

Kidepo Valley Nationalpark

Im Nordosten Ugandas, nahe der Grenze zu Kenia und dem Südsudan erstreckt sich der Kidepo Valley Nationalpark. Touristisch weitestgehend unerschlossen ist das Gebiet ein echter Geheimtipp für Pioniere und Entdecker. Anblicke wie ein Fotomotiv sowie überwältigende Vielfalt an Tierarten und einmalige Ausflüge machen den Kidepo Valley Nationalpark zu einem besonderen Ort in diesem Land und ganz Ostafrika.

Bereisen Touristen zumeist den Süden des Landes, um Gorilla-Trekking zu erleben, ist der Norden eine Naturschönheit, die eher seltener besucht wird. Dabei hat der Park einiges zu bieten und würde glatt als die kleine Schwester der berühmten Serengeti in Tansania und Kenia durchgehen. Landschaftlich ist der Kidepo Valley Nationalpark durch die Kulisse des Nangeya-Gebirges mit seinem über 2.700m hohen Gipfelberg Mount Morungole geprägt. Die Savannenlandschaft beherbergt zwei Flusstäler, das Kidepo-Tal sowie das Narus-Tal, das mit seinem kleineren Narus Fluss auch während der Trockenzeit Wasser führt und Tiere zum Trinken anlockt.

Outback Feeling

Aufgrund seiner örtlichen Abgelegenheit bietet Kidepo Valley echtes Outback-Feeling für Reisende. Die nächste Kleinstadt befindet sich 150km vom Park entfernt – Verkehrslärm oder künstliches Licht „Fehlanzeige”. Die Unberührtheit dieses Ortes und das Gefühl am Ende der Welt angekommen zu sein, versprühen einen ganz eigenen Zauber!

Galt der Kidepo Valley Nationalpark aufgrund von Wilderern und Rebellen lange Zeit als unsicheres Terrain, braucht man sich um die dortige Sicherheitslage heute nicht mehr zu sorgen. Rebellen sind aus dem Gebiet gänzlich verschwunden und auch die Wilderei ist dort durch großen Einsatz der Parkverwaltung zum Erliegen gekommen.

Die beste Reisezeit für den Kidepo Valley Nationalpark, um Wildtiere zu besuchen, ist in der Trockenzeit, also also im Dezember , Jänner und Februar sowie im Juli, August oder September.

Klima , Beste Reisezeit Uganda

In Uganda herrscht ganzjährig warmes Klima. Die Temperaturen sind aber nicht so hoch, wie man es von anderen Ländern und Regionen in Afrika gewohnt ist. Eine Tagestemperatur von 25-30°C wir nur in seltenen Fällen überschritten. Im Dezember, Jänner und Februar ist es am heißesten. Die tiefsten Temperaturen sind im Juli und August. Aber auch da hat es durchschnittlich 20°C. Die regenreichste Zeit ist im März, April und Mai. Die beste Reisezeit für Uganda liegt in den trockeneren Monaten, also im Dezember , Jänner und Februar sowie im Juli, August oder September. Dann ist es am einfachsten, die Tierwelt in den Nationalparks zu beobachten. Das Straßennetz lässt sich um diese Zeit ebenfalls problemlos nutzen.

ANREISE

Sie erreichen Entebbe und Kigali in Uganda mit Ethiopian Airlines, Turkish Airways, KLM oder Brussels Airlines

Uganda Reisen, Uganda Berggorillas erleben bei Reiseangebote Gorilla Trekking Rundreise. Naturreise Kenia Uganda Expedition Rundreise. Wildnis-Abenteuer in Kenia und Uganda, Gorillas im Nebel. Wander- und Bootssafaris, Berggorillas im Bwindi Nationalpark. Mgahinga National Park und Parc des Volcans erleben. Regenwälder Kongo-Urwald, Grassavannen, “Mondberge” des Ruwenzori und Besuch im Bwindi Bergregenwald. Berggorillas, Reisen zu den Berggorillas in der besten Reisezeit. Berggorillas im Dschungel, Reiseangebote Rundreise. Wildnis-Abenteuer, Berggorillas im Bwindi Nationalpark, Mgahinga National Park, Parc des Volcans, Regenwälder Kongo-Urwald.

Reisekontakte.at - Reisen buchen weltweit
back-to-top-button
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner