Israel Reisen 2018 Jerusalem Rundreisen buchen

Israel
Startseite » Reisen » Israel

Israel Reisen, Jerusalem Urlaub, Israel Rundreisen

Israel Reisen 2018, 2019 und Israel Rundreisen buchen –  Israel Reiseangebote sind vielfältig. Kontrastreich, zwischen üppiger subtropischer Vegetation und flirrenden Wüsten präsentiert sich das Land als verwirrendes Kaleidoskop religiöser, ethnischer und landschaftlicher Gegensätze – als ein Land, dessen Gruß „Shalom“ als Wunsch nach Frieden ungeahnte Aktualität in sich birgt. Ein Land, in dem die Geschichte ebenso lebendig ist wie die Gegenwart, begeistert durch sein Mosaik aus verschiedenen Religionen, Kulturen und Traditionen. Das Land begeistert durch seine geografische und kulturelle Vielfalt.

Israel Reiseangebote

 

Jerusalem und Tel Aviv

Israel Reisen, RundreisenWährend sich das junge Tel Aviv modern und quirlig präsentiert, erlebt man in Jerusalem die jahrtausendealte Geschichte mit orientalischen Gerüchen und dem Glauben, der sich hier in all seinen Ausrichtungen zeigt. Höhepunkte jeder Israel Reise sind der Besuch der Geburtskirche in Bethlehem, die eindrucksvolle Festung Masada (UNESCO), die heiligen Stätten am See Genezareth und ein Bad am tiefsten Punkt der Erde. In Jerusalem erwartet Sie das Zentrum der drei monotheistischen Weltreligionen. Wie unterschiedlich der israelische Alltag sein kann, erfahren Sie beim Besuch in einem Kibbuz und einem Treffen mit einer palästinensischen Familie. Ahlan wa sahlan und Shalom! Willkommen in Israel!

Besonders respektvoller Umgang ist angeraten in den Haredischen (streng orthodoxen) Gegenden: Im Quartier Mea-Schearim (Jerusalem), Bnei-Brak und Baitar Ilit leben haredische, also streng orthodoxe Juden. Wer in religiöse, haredische Viertel geht, muss sich mit Bescheidenheit kleiden und benehmen. Schwarzer Anzug, weißes Hemd, Kopfbedeckung, am besten einen klassischen Hut, für den Herrn. Für die Dame geschlossene Oberbekleidung bis über die Ellenbogen und einen Rock bis über die Knie in unauffälligen gedeckten Farben. Am Schabbes fährt man nicht mit Fahrzeugen, benutzt keinen elektrischen Geräte.

jüdische Religionsschule

Eine Yeshiva (jüdiIsrael Reisen 2018 buchensche Religionsschule) sollte nur Betreten, wer Jude ist, oder zumindest die Grundlagen der jüdischen Religion kennt. Wer eine Synagoge besuchen will, sollte sich eine große aussuchen, damit man weniger auffällt, wenn man Fehler macht. Auf keinen Fall sollen Nichtjuden das freundliche Angebot, das Gästen oftmals in kleinen Synagogen gemacht wird, zur Tora aufgerufen zu werden, annehmen. Man sagt: Tut mir leid, ich bin kein Jude (Slicha, ani lo Jehudi). Ebenso, wenn man nach dem Namen gefragt wird, und das Wort „Ben“=“Sohn des“ fällt, denn das ist fast immer mit einem Aufruf zu einer religiösen Handlung in der Öffentlichkeit (z.B. Tora ausheben, Tora hochheben und zusammenrollen, beim Kiddusch vorbeten etc.) verbunden. Die Blamage ist riesengroß für beide Seiten, wenn der Aufgerufene kein Jude ist, und mit den halachisch genau geregelten Bräuchen nicht vertraut ist.

 



Israel Reisen, Studienreisen, Israel Rundreisen, Kombireisen Israel Jordanien, Privatreisen. Gruppenreisen, Israel individuell. 8-tägige Rundreise, Bootsfahrt auf dem See Genezareth, Young Line Reise Israel. Übernachtungen in Hotels der gehobenen Mittelklasse und im Kibbuz Gästehaus. Besichtigung der Heiligen Stätten Tabgha, Baden am Roten Meer, Reise Negev-Wüste, Jerusalem Reisen, Totes Meer & Elat Reisen, Rundreise in Tel Aviv Reise. Jerusalem, Bethlehem, See Genezareth, Busrundreise , Studienreise nach Israel Reisen. Studienreisen, Israel Rundreisen, Kombireisen Jordanien, Privatreisen Israel Gruppenreisen, individuell