Guyana Reisen 2019 Kaieteur Falls, Turtle Mountain buchen

Guyana
Startseite » Reisen » Guyana

Guyana Reisen, Guyana Abenteuer

Guyana Reisen buchen 2019 – Das ehemalige British Guyana besticht durch seine unberührte Natur. Schutzgebiete wie Iwokrama Commonwealth Rainforest besitzen internationale Bedeutung. Symbol Guyanas sind die Kaieteur Falls, Wasserfälle, die 226 Meter tief in eine Schlucht stürzen. Ein unvergesslicher Anblick! Regenwälder bedecken rund 86 Prozent des Landes. Gebirge und Tafelberge prägen das Innere. Nur im äußersten Südwesten beherrschen Savannen das Bild. Guyana – auf Tuchfühlung mit den ursprünglichen Seiten der Natur – ein besonderes Naturerlebnis! Guyana wird auch gerne mit Suriname Reisen kombiniert.

Weitere Reiseziele in Südamerika finden Sie unter Südamerika Reisen.

 

Die Landessprache in Guyana ist Englisch; deutsche Sprachkenntnisse sind nicht verbreitet. Der Englische Dialekt ist leicht verständlich und man kommt man überall gut durch. Die Eingeborenen von Guyana, die „Amerindians“ sind fast ausschließlich im Südwesten des Landes zu finden und stehen unter besonderem Schutz. Das Land selbst ist sehr touristenfreundlich, z.B. lässt die Holzindustrie einen ca. 200 m breiten Waldstreifen entlang von Straßen und Flüssen für die Touristen stehen.

Flughafen und Straßennetz

Internationaler Flughafen ist der Cheddi Jagan International Airport (GEO), etwa 40km südlich von Georgetown. Internationale Verbindungen bestehen mit Caribbean Airlines, Liat und Surinam Airways. Direktflüge aus Europa nach Guyana gibt es nicht. Bei der Einreise sollten USD mitgeführt und im Land umgetauscht oder Geld per Kreditkarte geholt werden. Oft kann statt mit GYD auch mit USD gezahlt werden. Wechselgeld ist aber immer in GYD. In Guyana herrscht Linksverkehr. Das Straßennetz ist nur teilweise ausgebaut, die meisten Straßen sind zweispurig, eng und zum Teil kurvenreich. Wegen der vielen Sandstraßen, Schlaglöcher, herumstreunenden Tieren sowie der unorthodoxen Fahrweise wird zu Vorsicht im Straßenverkehr angeraten. Relativ preisgünstige Taxis stehen in den Küstenstädten zur Verfügung. Entlang der Küste führt von Georgetown bis nach Surinam eine Straße. Von Georgetown nach Süden führt der Highway nach Linden. Alle anderen Straßenverbindungen setzen ein geländegängiges Allrad-Fahrzeug und genaue Kenntnis der Befahrbarkeit voraus, wenn man als Individualreisender selbst mit dem Auto fahren möchte.

Unterkünfte

Die meisten Hotels und Unterkünfte gibt es in Georgetown, wobei außer dem absoluten Low-Budget-Segment und den luxuriösen 5-Sterne-Hotels alles dabei ist. Der Großteil der Unterkünfte von Georgetown liegt im Mittelklasse-Segment mit Preisen zwischen 60 US$ und 120 US$. Die günstigste Unterkunft und im Prinzip einziger Backpacker-Treffpunkt in Georgetown ist das New Tropicana Hotel. Im Hinterland von Guyana gibt es vor allem teure Vollpension- und All Inclusive Lodges, die speziell auf naturbegeisterte Touristen ausgerichtet sind und entsprechende Touren anbieten.

 



Beste Reisezeit für Guyana

Guyana hat zumindest an der Küste, zwei ausgeprägte Regenzeiten. Eine Regenzeit dauert von November bis Jänner, die andere, stärkere, von Mai bis Juli. Trockenzeiten sind in der Region dementsprechend von Februar bis April und August bis Oktober. In der Savannenregion dagegen dauert die Regenzeit von Ende April bis Ende September, die lange Trockenzeit von November bis April.

Beste Reisezeit für das weit verbreitete Süßwasserfischen ist die trockenere Zeit von Mitte Februar bis April und Ende August bis Ende November. Auch Trekkingtouren oder Vogelbeobachtungen sind während der Trockenzeiten am besten durchzuführen. Heftige Niederschläge können das Reisen während der Regenzeit im ohnehin schwer zugänglichen Regenwald erheblich behindern. Dennoch ist auch in der Regenzeit nicht mit andauernden Niederschlägen zu rechnen. Diese beschränken sich meistens auf die späteren Nachmittage. Die berühmten Wasserfälle im Nationalpark Potaro führen am Ende der Regenzeiten beziehungsweise zu Beginn der Trockenzeit das meiste Wasser. Guyana liegt außerhalb des Hurrikan-Gürtels und ist nicht von den Wirbelstürmen bedroht.

Guyana Reisen ins Land der vielen Wasser, Erlebnisreisen nach Guyana mit Ausflug zu den Kaieteur Wasserfällen, Jaguar Pirsch im Iwokrama Rainforest, Besuch des Indianerdorfs Surama und mit einer Expertin im Riesenotter-Projekt. Das ehemalige British Guyana besticht durch seine unberührte Natur und seine Schutzgebiete wie Iwokrama Commonwealth Rainforest , Turtle Mountain, Kaieteur Wasserfälle, Guyana Suriname.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!