Kameltrekking Afrika, Wüstenerlebnis, Oasen Touren

Kameltrekking

Kameltrekking – Wüsten Reisen mit Abenteuercharakterin Afrika, Asien oder den Emiraten.

Startseite » Reisen » Afrika Reisen » Kameltrekking

Kameltrekking Afrika, Wüstentouren, Oasenerlebnis

Zu den Angeboten ▼

Auf dem Kamel und zu Fuß außergewöhnliche Landschaften entdecken, intensives Wüstenerlebnis beim Kamelreiten, weiße Wüsten und Oasenleben in Ägypten oder quer durch die Sandünen Tunesiens per Kamel…Bei einem Tagesausflug von Sharm el Sheikh fahren Sie per zweistündiger Jeep-Safari. Danach ist Zeit zum Schnorcheln in den Riffs der Blue Hole, dem wahrscheinlich bekanntesten Tauchort Ägyptens. Sie haben etwa 30 Minuten Zeit zum Schnorcheln Danach trocknen Sie bei einem Kamelritt in der ägyptischen Wüste ab und erhalten ein traditionellen Mittagessen bei den Beduinen. Der Kamelritt dauert etwa 1,5 Stunden.

Weitere interessante Reiseangebote wie Rundreisen und Pauschalreisen in vielen Regionen Afrikas finden Sie unter Afrika Reisen.

Kameltrekking, Oasenerlebnis und Wüste

im Dünenmeer der tunesischen Sahara unterwegs mit dem Kamel. Mit gut trainierten und zahmen Kamelen macht es Spaß durch die Wüste zu reiten. Die Landschaft nun bei diesem Trekking kennen lernen, bei dem man wahlweise gehen oder reiten kann, hautnah kennen: sanfte Wogen und mächtige Dünen. Einsame Tafelberge. Zeiten der Stille und das Rauschen des Windes. Behutsam schreiten die Kamele voran, unter den Füßen knirscht der Wüstensand. Daneben gehen die Begleiter, heimische Nomaden. Sie bauen das Camp auf und ab, sammeln Feuerholz, beladen die Kamele und kochen.

Wer mag, kann gern mithelfen. Abends am Feuer zusammen sitzen und Geschichten erzählen, und wenn die Guides dazu aufgelegt sind, wird gesungen und musiziert. Schwer fällt hier nur die Wahl, wo man schlafen soll: im großen Nomadenzelt, im kleinen Igluzelt oder einfach unter den Sternen? Solche Reisen sind ideal für alle, die Erholung in freier Natur suchen, abseits von Alltagshektik. Diese Ferien in der Sahara mit Kamelreiten und Wandern sind dann das Richtige für Sie. Tauchen Sie mit ein in die Ruhe und Schönheit der Wüsten und genießen Sie den Luxus des einfachen Lebens – bei welchem es Ihnen an nichts fehlen wird! In der Wüste verändert sich das Gefühl für Raum und Zeit. Sie bewegen sich hier durch eine neue Dimension. Durchatmen, loslassen und Energie tanken!

Mit Kamelen in der Sahara reiten

Die sich verabschiedende Sonne verschiebt die Schatten zwischen den warmen, rot leuchtenden Dünen, welch stilles Spektakel der Natur. Mit  stolzen Kamelen bewegen wir uns im Wüstentakt, gemächlich und gleichmäßig, fast meditativ. Wir ziehen als Teil einer Kamelkarawane mit Beduinen durch die Wüste, sie weihen uns in ihr Nomadenleben und ihre Kultur ein. Reiten und Wandern wechseln sich nach Lust und Laune ab. Wir entdecken während eines Kamel-Trekkings die verschiedenen Landschaftsformen dieser Wüste. Mal geht es über Kieselsteine und weite Ebenen, mal durch ausgetrocknete Flussläufe und durch warmen Sand zwischen den vom Wind weich gezeichneten Dünen.

Zu entdecken gibt es viel: Vom kleinen Skarabäus und seinen Spuren im Sand zu sich auftürmenden Sandbergen, von deren Gipfeln weit entfernte Bergketten erkennbar sind. Wir halten inne und blicken auf die endlos scheinenden Wellen im Meer aus Sanddünen. Diese unvergleichliche Stille und Weite der Sahara lassen den heimischen Alltag schnell vergessen sein. Ein Zustand tiefer, innerer Ruhe stellt sich ein – Balsam für die Seele. Zum Sonnenuntergang können wir – gemeinsam oder jeder für sich – die nahe gelegenen Dünen hinaufsteigen. Abends sitzen wir gemeinsam ums Lagerfeuer herum, genießen die frisch zubereitete Tajine und lauschen den Geschichten unserer Begleiter – Berber-Märchen und Erzählungen, die uns das Lebensgefühl der Sahara noch näher bringen. Den warmen, duftenden Minztee in der Hand, blicken wir in das nächtlich-leuchtende Firmament, beobachten Sternschnuppen und wünschen uns was.

Wüsten-Trekking mit Kamel Karawane in Marokko

Marokkos Königsstädte sind Orient pur: prunkvoll dekorierte Paläste, mit Stuck verzierte Koranschulen und Karawansereien vergangener Tage. Handwerker in langen Gewändern klopfen riesige Kupferkessel. Wir besichtigen die römischen Ausgrabungen von Volubilis, die als die bedeutendsten römischen Freilegungen in Marokko gelten. Durch schattige Zedernwälder überqueren wir die Ausläufer des Hohen Atlas, fahren vorbei an großflächigen Palmenoasen und erreichen bei Merzouga die Ausläufer der Sahara. Beim Wüstentrekking durchwandern wir das Erg Chebbi, die größten und höchsten Dünen Marokkos.

Im Stil einer Karawane ziehen wir mit Lastkamelen durch dieses gelb-orange Dünenmeer. Südlich vom Atlas-Gebirge zieren Türmchen und Berber-Symbole die traditionellen Kasbahs, aus Stampflehm gebaute Festungsanlagen. Über das Atlas-Gebirge windet sich die höchste Pass-Straße eindrucksvoll bis nach Marrakech. Das rosa Labyrinth der Altstadt präsentiert sich als buntes Mosaik aus unzähligen Waren, traditionellen Handwerkerbetrieben und dem großen Platz mit seinen Gauklern, Schaustellern und Schlangenbeschwörern. Bei einem süßen Minztee beobachten wir das lebendige Treiben, während die Sonne am Horizont untergeht.

Reisekontakte.at - Reisen buchen weltweit WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner