Armenien Wanderreisen Kaukasus Trekking Georgien

Armenien Wanderreisen, Armenien Reise

Armenien Wanderreisen Kaukasus. Im wenig bekannten Hochgebirgsland erwartet Sie eine große Vielfalt an Eindrücken. Ausgedehnte Waldgebiete bieten ein äußerst abwechslungsreiches Wandern in Armenien und spannende Begegnungen mit Menschen.

Startseite » Reisen » Armenien » Wandern im Kaukasus

Armenien Wanderreisen, Kaukasus Georgien

Bitte beachten Sie die derzeit gültigen Einreisebedingungen  bedingt durch die CORONA-Krise.

Zu den Angeboten ▼

Armenien Rundreisen Noch heute zeugen eine Vielzahl von mittelalterlichen Kirchen, Klöstern, Burgen und kostbaren Handschriften vom reichen Kulturerbe, das vor über 1.700 Jahren hier entstand, als der erste christliche Staat der Welt.

Weite fruchtbare Flusstäler eröffnen Blicke auf schneebedeckte Bergriesen, Schluchten, Hochebenen mit Seen.  Die Routen sind so gewählt, dass Sie fast täglich zu schönen, alten Kirchen, Klöstern oder anderen historischen Plätzen gelangen. Die Hauptstadt Jerewan bietet viel Kultur, ein südliches Flair und wunderschöne Weitblicke zum Ararat.

Nicht die passenden Reisen? Unter Armenien und Georgien Reisen finden Sie weitere Reiseangebote!

Wandern in Armenien und Georgien buchen

Schön ist ein Besuch von gleich drei UNESCO-Weltkulturerbestätten: die Klöster Geghard, Haghpat und Sanahin, wobei das wunderschöne 4*Hotel “Avan Villa Dzoraget” als Standquartier dient. Nach einem Erholungstag am Sevansee stehen eine ganze Reihe kultureller Höhepunkte am Programm: das Sevankloster, die Noratus-Kreuzsteine, die alte Seidenstraße über den Selim Pass mit einer erhaltenen Karawanserei. Das mehrtägige Trekking auf den Mount Khustup belohnt Sie mit einem grandiosen Gipfelpanorama. Die Rückfahrt nach Yerewan führt Sie noch zu den Klöstern Norawank und Khor Virap. Zum Abschluss Ihrer Reise können Sie noch den Mount Aragats mit einem unvergesslichen Ausblick bis zum Ararat besteigen.

Wanderreise vom Großen Kaukasus bis zur Ararat-Ebene

Die weißen Berggipfel umzingeln die blühende Natur wie gigantische Wachposten. Turmfalken und Gänsegeier ziehen ihre Kreise, Gämse und Steinböcke grasen zufrieden an den Berghängen. Die Sonne erhebt sich langsam hinter den Hügeln, die Luft ist klar und frisch. Die Natur wirkt so friedlich, als wäre dieser Teil der Erde noch nicht von Menschen entdeckt.

Dabei war diese Region seit jeher ein Durchgangsland der Völker. Zwischen Europa und Asien, zwischen Schwarzem und Kaspischem Meer, zwischen Islam und Christentum, zwischen Antike und Moderne – Georgien und Armenien waren schon früh im Mittelpunkt des Zeitgeschehens. Hier strandete die Arche Noah, hier suchten die Argonauten das Goldene Vlies und hierher brachte Prometheus das himmlische Feuer.

Und genau hier beginnt eine spannende Kaukasus-Erkundung.  Wandern am Fuße des Großen Kaukasus und  die Gipfel der Fünftausender stets im Blick behalten. Entdecken Sie die frühchristlichen Klöster Armeniens, die stolzen Wehrkirchen Georgiens und die hellenistischen Tempel Kaukasiens. Dabei lauscht man den Geschichten der griechischen Mythologie am Kasbek, lernt das Rätsel um die armenischen Steinkreise nahe der Stadt Sissian kennen und lüftet im Dorf Garni Pagan das Geheimnis der traditionellen Brote.

Bewundern Sie die architektonische Vielfalt in Tiflis, die Monumentalbauten von Jerewan und die beeindruckenden Karawansereien in beiden Ländern, die den Reisenden entlang der Seidenstraße Unterschlupf gewährten. Die beiden Länder gleichen einer Schatzkammer – und wir werfen gemeinsam einen Blick hinter die Türe.

Reisekontakte.at - Reisen buchen weltweit Cookie Consent mit Real Cookie Banner